Zugausfälle im Kinzigtal: Jetzt aktiv werden!

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO, Zugausfälle im Kinzigtal: Jetzt aktiv werden!

Habt ihr auch die Schnauze voll von den ständigen Zugausfällen im Kinzigtal? Dann hört auf zu meckern und werdet aktiv! Wir wollen die verantwortlichen lokalen Landtagsabgeordneten in die Pflicht nehmen. Denn Sandra Boser (Grüne) und Marion Gentges (CDU) sind nicht irgendwelche Hinterbänkler in der Landesregierung. Sie sind Staatssekretärin (Boser) und Justizministerin (Gentges). Beides also Posten mit Einfluss.

Schreibt ihnen eine E-Mail oder auf den sozialen Medien, dass ihr unzufrieden seid! Denn wenn ihnen niemand die Probleme mitteilt, woher sollen sie dann die Probleme kennen?

Hier haben wir euch einen Mailvorschlag, den ihr an folgende E-Mail Adresse versenden könnt:

Bleibt aber bitte höflich und sachlich

Sehr geehrte Ministerin Gentges, sehr geehrte Staatssekretärin Boser,

die Zugausfälle, Verspätungen oder Defekte von Klimaanlagen und Toiletten auf der Kinzigtalbahn haben in den letzten 2 Jahren an Intensität zugenommen. Mittlerweile sind wir als Pendler froh, wenn es mal einen Tag gibt, an denen keine Probleme auftreten.

Vor allem Verspätungen und Zugausfälle bedeuten für mich aber, dass ich zu spät zur Arbeit komme und dafür Minusstunden kassiere. Diesen entgangenen Lohn zahlt mir niemand.

Dieser Zustand muss dringend behoben werden! Denn das Auto ist für mich und viele weitere Pendler keine Alternative. Sei es aus finanziellen und umwelttechnischen Gründen oder weil man ungern im Stau steht. Wir brauchen mehr Geld im öffentlichen Nahverkehr, wir brauchen endlich die Mobilitätsgarantie und wir brauchen einen Mobilitätspass, der nicht die Bürger weiter finanziell belastet.

Als Teil der Landesregierung und unsere lokalen Abgeordneten, fordere ich Sie dazu auf, sich für die Umsetzung und somit Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs einzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert