Schlagwort: Klima

LiLO setzt sich für einen sozial verträglichen Klimaschutz in der Ortenau ein und kämpft für eine lebenswerte Ortenau. Alles darüber hier:

Danke an Wähler

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO, LiLO bedankt sich bei Wählern und Kandidaten für die Verdopplung der Stimmen und mehr Sitze im Kreistag. Fokus auf Transparenz und Mitbestimmung.

Wir möchten uns bei all unseren Wählerinnen und Wählern, aber auch bei all jenen, die sich bereit erklärt haben, für uns zu kandidieren, bedanken. Nur durch euch haben wir es geschafft, unsere Stimmenanzahl nahezu zu verdoppeln und unsere Sitze im Kreistag auf 3 zu erhöhen.

Leider hat es aktuell noch nicht für eine Fraktion gereicht, was bedeutet, dass wir in wesentlichen Ausschüssen nicht vertreten sein werden. Wichtige geheime Infos aus dem Ältestenrat werden wir somit auch nicht erhalten. Wir haben euch aber versprochen, dass wir in Sachen Krankenhaus alles Mögliche unternehmen werden, um den Abbau der Gesundheitsversorgung zu verhindern und Transparenz in den Prozess zu bringen. Wir erörtern in den kommenden Wochen, ob es hier vielleicht einen Kompromiss gibt, den wir eingehen können, um zukünftig doch noch an all diese wichtigen Infos zu gelangen.

Es freut uns aber auch ganz besonders, dass wir nicht nur im Kreistag mehr Sitze haben. Auch in Haslach konnte unsere Liste Haslach Lebenswert mit 2 Sitzen als neue Liste in den Gemeinderat ziehen. Für uns zeigt das, dass den Menschen Transparenz und Mittbestimmung in der politischen Debatte immer wichtiger wird.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Kreis- und Gemeinderäten sowie weiterhin mit euch allen, die sich in die politische Debatte einbringen. Die LiLO steht auch weiterhin für Basisdemokratie und hebt sich dadurch klar von anderen Parteien ab.

Am Sonntag wählen gehen! Alle Stimmen der LiLO-Liste!

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO, Kreistagswahlen.

Am Sonntag den 9. Juni ist es soweit und die Wahllokale für die Gemeinderats-, Kreistags- und Europawahlen werden von 08:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Dabei ist es für uns als kleine und nicht so bekannte Organisation wichtig, möglichst viele Stimmen zu bekommen, damit uns Ausgleichssitze zugeteilt werden. Da unsere Kandidaten in den Kommunen nicht so bekannt sind, wie die zahlreichen Bürgermeister, welche die Direktmandate holen, sind wir auf das System der Ausgleichssitze angewiesen.

Das bedeutet, wir bitten euch um eure Stimmen, auch wenn ihr die Kandidaten nicht kennt. Wir wissen natürlich, dass Kreistags- und Gemeinderatswahlen in der Regel Personenwahlen sind. Man wählt die Menschen, die man kennt oder sympathisch findet. Das ändert aber nichts daran, dass selbst diese Menschen am Ende dann Krankenhäuser schließen, die Demokratie im Kreistag einschränken und sich im Kreistag auf ihr freies Mandat berufen.

Wir als LiLO möchten Politik anders machen. Wir geben unseren Mandatsträgern vor, dass das freie Mandat für sie nicht gelten soll. Sie sollen sich an das Programm und die Beschlüsse der Basis halten. Das bedeutet bei euch für die Wahl, auch wenn ihr die Personen auf dem Wahlzettel nicht kennt, schenkt ihnen euer Vertrauen, indem ihr ihnen eure Stimmen gebt. Denn am Ende zählt das Programm unserer Organisation und der Wunsch der Basis.

Mehr lesen

Straßen-Baum-Fest: Bürger gestalten Zukunft

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO, Eine super Versammlung und eine tolle Lehrstunde für die Stadt Offenburg, wie Demokratie funktionieren kann. Ca. 800- 1.000 Menschen nahmen über den Tag verteilt an der Versammlung teil.

Eine super Versammlung und eine tolle Lehrstunde für die Stadt Offenburg, wie Demokratie funktionieren kann, gab es gestern in Offenburg. Ca. 800- 1.000 Menschen nahmen über den Tag verteilt an der Versammlung teil. Gemeinsam mit euch diskutierten wir darüber, wie Demokratie, Verkehr, Flächenverteilung und der Schutz von Bäumen anders gedacht und umgesetzt werden kann, als es die Stadtverwaltung aktuell tut.

Das prophezeite Verkehrschaos, mit dem die Stadt Offenburg die Bevölkerung ständig verunsichern will, blieb wieder einmal aus. Die lokalen Einzelhändler in der Weingartenstraße hingegen freuten sich über ein fettes Umsatzplus. Doch das Wichtigste war, wir konnten alle zeigen, wie der Stadtabschnitt aufblühen kann, wenn wir ihn verkehrsberuhigt gestalten würden.

Jetzt ist die Stadtverwaltung dran, endlich ihr altes vermodertes Denken über Bord zu werfen und Offenburg wirklich zu einer freiheitlichen Stadt für alle zu gestalten.

Mehr lesen

Echte Demokratie: Deine Spende macht den Unterschied!

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO, Warum jede Spende zählt. Jetzt Spenden! Gute politische Arbeit kostet Geld.  Im Gegensatz zu anderen Parteien, haben wir als LiLO nur unser Privatkapital zur Verfügung.

Gute politische Arbeit kostet Geld. Gerade jetzt im Wahlkampf benötigen wir das dringender denn je. Im Gegensatz zu anderen Parteien, die finanzielle Beiträge von Großunternehmen erhalten, haben wir als parteiunabhängige Wählervereinigung nur unser Privatkapital zur Verfügung. Wir stehen für eine Politik, die direkt aus der Mitte der Gesellschaft kommt.

Warum jede Spende zählt

Unsere Arbeit wird möglich gemacht durch das Engagement und die Großzügigkeit von Menschen wie dir – Menschen, die glauben, dass Demokratie von unten wachsen muss. Während unserer unentgeltlich zur Verfügung gestellten Freizeit leisten wir viel, doch entstehen dabei unvermeidlich auch Kosten:

  • Druck und Verteilung von Informationsmaterialien: Flyer, Plakate und Broschüren sind essenziell, um unsere Botschaften zu verbreiten. Denn leider bringen die Zeitungen nicht immer all unsere Pressemitteilungen und Recherchen.

  • Juristische Unterstützung: Immer wieder kommt es vor, dass Politiker, Gemeinden oder andere staatliche Akteure uns anzeigen oder wir uns gegen rechtswidrige Beschlüsse wehren müssen. Dadurch entstehen vor allem Gerichts- und Anwaltskosten.

  • Miete für Veranstaltungsorte: Öffentliche Vorträge und Diskussionsrunden sind ein Kern unserer Arbeit, erfordern jedoch Raum. Diesen bekommen wir meistens nur gegen Bezahlung zur Verfügung gestellt.

Mehr lesen

1 Mai LiLO-Hock

Mai 1 @ 14:00 17:30

Sei es die Strompreissenkung der Stadtwerke in Haslach, der barrierefreie Bahnhof in Hausach oder das 30 € Monatsticket für Schüler in der Ortenau. Immer wieder können wir erfreut sehen, politisches Engagement kann unsere Lebensqualität verbessern. Und das wollen wir gemeinsam mit euch feiern.

Deshalb laden wir euch herzlich zu unserem LiLO-Hock am 1. Mai im Bürgerpark in Offenburg ein. Dort erwartet euch leckeres Essen, gute Musik und ein nettes Beisammensein.

Gemeinsam mit euch wollen wir die bisherigen Erfolge feiern. Gleichzeitig wollen wir uns darüber austauschen, wie wir unsere schöne Ortenau noch lebenswerter gestalten können. Wir wollen eure Meinung zu den Themen hören, die euch und uns in der Ortenau beschäftigen. Dafür spendieren wir euch eine gratis Wurst (vegan oder Fleisch). Es gibt aber natürlich auch noch reichlich andere Leckereien.

Egal, ob es um einen neuen Skatepark, günstigere Mieten oder einen besseren öffentlichen Nahverkehr geht, wir wollen eure Wünsche, Forderungen und Ideen hören.

Also seid herzlich eingeladen und freut euch auf einen netten Austausch im Bürgerpark in Offenburg. Kommt gerne dazu und bringt auch gerne noch Freunde und Bekannte mit.

Kostenlos

Bürgerpark Offenburg

Stegermattstraße 24
Offenburg,Baden-Württemberg77652Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Bürgermeister Saar vermeidet Antworten im Gemeinderat

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO,
Bürgermeister Saar vermeidet Antworten im Gemeinderat. Bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 16.04 wollten wir, wie fast jede Sitzung, wieder Fragen stellen. Doch nach vortragen der Fragen monierte der Bürgermeister Philipp Saar, dass es ihm zu viele Fragen seien und er diese schriftlich beantworten würde.

Bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 16.04 wollten wir, wie fast jede Sitzung, wieder Fragen stellen. Doch nach vortragen der Fragen monierte der Bürgermeister Philipp Saar, dass es ihm zu viele Fragen seien und er diese schriftlich beantworten würde. Auf die Nachfrage, wann er diese dann beantworte, meinte er, dass wir die Antworten dann bekämen, wenn sie beantwortet sind. Eine Zeitangabe wollte er uns nicht nennen.

Hier sei erwähnt, dass wir auf die schriftliche Antwort zur Frage nach den Ökopunktekonten seit fünf Monaten warten. Auf Antworten zu den Sanierungskosten schon einen Monat. Unser Sprecher Yannik Hinzmann hat zuvor auch schon öfters mehr oder gleich viele Fragen gestellt und es wurde immer versucht, auch wenn die Antworten als sehr dürftig ausfielen, darauf zu antworten.

Wir vermuten, dass hier absichtlich eine Verzögerungstaktik stattfindet, um die brisanten Antworten nicht während des Wahlkampfs geben zu müssen. Doch wir finden, die Haslacher Bevölkerung hat ein Recht darauf, zu wissen, wie es um den Ausbau des Glasfasernetzes steht oder wieso der Bürgermeister behauptet, die Sanierungskosten für städtische Wohnungen wären zu hoch, obwohl noch keine Kostenkalkulation vorliegt. Auch wann der seit drei Jahren beschlossene und von den Haslachern gewünschte Skatepark endlich kommt, interessiert vor allem viele Jugendliche.

Mehr lesen

Schwarzes Gold – Ölbohrungen in der Ortenau

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO,
Schwarzes Gold - Ölbohrungen in der Ortenau. Es herrscht Goldgräberstimmung in Neuried Altenheim.

Es herrscht Goldgräberstimmung in Neuried Altenheim. Dort will die Firma Drilltec nach Öl und Gas bohren. Auch das heiß begehrte Lithium soll künftig gefördert werden. Hierzu hat die Firma bereits vor 3 Jahren ihre Genehmigung erweitert.

Nun brauchen wir prinzipiell Ressourcen wie die oben Genannten durchaus für unsere wirtschaftliche Entwicklung. Doch neben der Frage, ob wir nicht unser Abfall- und Recyclingsystem wesentlich verbessern bzw. unseren Verbrauch für manche Dinge senken sollten, stellt sich eine wesentlich wichtigere Frage. Wie profitiert die Gemeinde von diesem Abbau wichtiger strategischer Ressourcen?

Aktuell ist keine Beteiligung der Gemeinde, abseits der Gewerbesteuer, an den Gewinnen der Firma geplant. Dabei beutet das Unternehmen die Rohstoffe der Allgemeinheit aus. Es sind Vorkommen, die erschöpfbar sind und auf dem Gebiet Neuried liegen. Sollten da nicht alle Bürger davon profitieren? Denn die Gewerbesteuer kann zum Beispiel durch Abschreibungen und andere Bilanztricks gesenkt werden. Die Allgemeinheit finanziert also am Ende die Investitionen der Firma mit.

Mehr lesen

Straßen-Baum-Fest

Mai 11 @ 11:30 20:30

Gemeinsam mit dem Team der Kfutd Offenburg, möchten wir mit einem Straßen-Baumfest zeigen, wie die Verkehrswende aussehen kann. Es erwarten euch Diskussionen, Workshops, ein kleiner Skatepark, Fahrradparcour, veganes Essen und viel viel mehr!

Grüne Oase in der Stadt

Lasst uns den Asphalt für einen Tag vergessen und stattdessen gemeinsam eine grüne Oase schaffen! Bringt eure Pflanzen, Blumen und Ideen mit, um unseren Straßenabschnitt in einen blühenden Treffpunkt zu verwandeln.

Kreative Workshops

Habt ihr Lust, eure kreativen Talente mit anderen zu teilen? Lasst uns Workshops organisieren – von Kunstprojekten über Musikdarbietungen bis hin zu umweltfreundlichen Handwerkskünsten.

Nachhaltige Mobilität

Lasst uns zeigen, wie einfach und spaßig es sein kann, auf nachhaltige Fortbewegungsmittel umzusteigen. Bringt eure Fahrräder, Roller oder einfach nur eure Wanderschuhe mit und erkundet unseren verkehrsfreien Straßenabschnitt.

Gemeinschaftlicher Austausch

Dies ist die perfekte Gelegenheit, um sich mit anderen Anwohnern und Geschäftsleuten zu vernetzen. Teilt eure Ideen, Erfahrungen und Visionen für eine grünere und lebenswertere Nachbarschaft.

Kulinarische Genüsse

Lasst uns auch kulinarisch gemeinsam genießen! Bringt euer Picknick mit. Packt eure besten Spezialitäten ein, teilt mit anderen, um euren Gaumen zu verwöhnen.

Inhaltliches Programm

  • 12 Uhr Auftakt-Kundgebung über die Bedeutung von Straßenbäumen für Klima, Demokratie, Wirtschaft & Arbeit, Soziales, Mobilität sowie Bildung & Kultur
  • 12 Uhr 30 Themenblock Stadtklima – Klimaresilienz – Klimaanpassung (Redeblock mit anschließendem Workshop)
  • 13 Uhr 30 Themenblock Demokratie (Redeblock mit anschließendem Woorkshop)
  • 14 Uhr 30 Themenblock Wirtschaft & Arbeit (Redeblock mit anschließendem Woorkshop)
  • 15 Uhr 30 Themenblock Soziales (Redeblock mit anschließendem Woorkshop)
  • 16 Uhr 30 Themenblock Mobilität (Redeblock mit anschließendem Woorkshop)
  • 17 Uhr 30 Themenblock Bildung & Kultur (Redeblock mit anschließendem Woorkshop)
  • 19 Uhr Abschlusskundgebung
  • Begleitprogramm

Ein begleitendes Programm geht spielersich auf unsere Themen ein, so dass ihr eure Meinungen auch ausserhalb von Kundgebungen, Workshops und Reden teilen und diskutieren könnt.

Kinderspiele – Infostände – Musik

Gemeinsam haben wir bewiesen, dass unsere Stimmen gehört werden können, wenn es um den Erhalt unserer Natur und unserer Lebensqualität geht. Lasst uns nun diesen Elan nutzen, um unsere Straße in einen Ort der Begegnung, des Lächelns und des Miteinanders zu verwandeln.

Kostenlos

Bürgerpark Offenburg

Stegermattstraße 24
Offenburg,Baden-Württemberg77652Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Kreistagswahlen

Juni 9 @ 8:00 18:00

Am 09. Juni sind Kreistagswahlen. Du willst endlich Fortschritt und Veränderung, anstatt Stillstand und Verfall? Dann wähle mit allen Stimmen die LiLO! Wir brauchen eure Stimmen, um endlich in Fraktionsstärke in den Kreistag einzuziehen. Denn nur so können wir den Abbau der Gesundheitsversorgung stoppen, in die geheimen Verwaltungsrats- und Ältestenratssitzungen des Ortenaukreises einziehen oder Anträge einreichen, um die politische Landschaft mitzugestalten.

Nur gemeinsam können wir die Ortenau wieder lebenswert gestalten!

Kostenlos

Bürgerpark Offenburg

Stegermattstraße 24
Offenburg,Baden-Württemberg77652Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Antwort zu Mobilitätspass und Umfragen im Ortenaukreis

Die LiLO hat, wie bereits berichtet, eine Anfrage an den Landrat Frank Scherer gerichtet, um Aufklärung über die Ergebnisse des Mobilitätspasses und der Mobilitätsumfragen im Ortenaukreis zu erhalten. Die ausführliche Antwort des Landrats gibt Einblick in finanzielle Überlegungen, Unterschiede zwischen Mobilitätsplänen, die Einführung der „socialcard“ für Geflüchtete und die Anpassung der Öffnungszeiten von Deponien.

Antwort

„Sehr geehrte Frau Schwab,

zu Ihrer beigefügten E-Mail vom 4. Februar 2024 lasse ich Ihnen
folgende Informationen zukommen:

Mobilitätspass

Die Berichterstattung in der Presse zum Mobilitätspass bezog sich auf
eine erste global für Baden-Württemberg errechnete Abschätzung des
Finanzierungspotenzials für die verschiedenen Varianten. Der laufende
Prozess der Vorreiterkommunen zur weiteren Spezifizierung dieser
Ergebnisse unter Berücksichtigung eines möglichen Umsetzungskonzepts
ist noch nicht abgeschlossen.

Mehr lesen