Haslach braucht ihn: Den sofortigen Bau eines neuen Skateparks

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO,
Haslach braucht ihn: Den sofortigen Bau eines neuen Skateparks. Seit mittlerweile 4 Jahren hat Haslach nun keinen Skatepark mehr.

Seit mittlerweile 4 Jahren hat Haslach nun keinen Skatepark mehr. Denn dieser wurde im Zuge der Sportplatzerneuerung abgebaut und mit der Begründung, die dazugehörigen Teile seien defekt, nicht mehr aufgebaut. Dabei hieß es noch, dass mit der Eröffnung des neuen Sportplatzes auch der Skatepark wieder stehen sollte. Doch dieses Versprechen wurde nicht eingehalten.

Im Jahr 2021 schlug Bürgermeister Philipp Saar dann vor, dass man dort vielleicht auch einen Pumptrack errichten könnte. Gleichzeitig sollte es aber auch eine Abstimmung geben, bei der junge Menschen ihre Vorschläge einreichen konnten. In der Abstimmung favorisierten die über 100 Kinder und Jugendliche dann letztlich doch ganz klar den Skatepark. Somit stellte der Gemeinderat diesen für 200.000 € in den Haushalt ein. Doch gebaut wurde er bis heute nicht.

Im aktuellen Haushalt ist der Skatepark zwar immer noch eingeplant, doch nur noch mit der Hälfte des Geldes. Verwiesen wurde auf die schlechte wirtschaftliche Lage. Doch wir sagen, auch hier redet sich die Stadt wieder heraus. Wir fordern den sofortigen Bau der Anlage. Denn einen Planer haben die Skater bereits organisiert. Und die finanziellen Mittel? Da kann man u.a. beim Land oder der EU Zuschüsse abgreifen. So hat z.B. die Stadt Rottweil für ihren Skatepark durch Förderungen der LEADER Aktionsgruppe EU-Mittel in Höhe von 120.000 € erhalten. Auch Haslach könnte sich hier bewerben.

Doch uns scheint, dass dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung nichts an diesem Sport liegt. Dabei ist Skateboarding eine Aktivität für Jung und Alt sowie Arm und Reich. Unabhängig von teuren Vereinsstrukturen könnten die Jugendlichen hier ihren Gleichgewichtssinn, die Ausdauer und ihr Können üben. Der Haslacher Skatepark war aber auch immer ein Treffpunkt für Menschen, bei  denen es nicht darauf ankam, wie viel man im Geldbeutel hat oder ob man Skateboard fahren konnte. Alle waren dort herzlichst willkommen.

Haslach braucht wieder mehr solcher sozialen Treffpunkte, bei denen Sport und Gesellschaft zusammentreffen. Deshalb setzen wir uns für einen zügigen Wiederaufbau eines noch viel besseren Skateparks ein. Ihr seid auch dafür? Dann wählt am 9. Juni die LiLO