Schwarzes Gold – Ölbohrungen in der Ortenau

Liste Lebenswerte Ortenau - LiLO,
Schwarzes Gold - Ölbohrungen in der Ortenau. Es herrscht Goldgräberstimmung in Neuried Altenheim.

Es herrscht Goldgräberstimmung in Neuried Altenheim. Dort will die Firma Drilltec nach Öl und Gas bohren. Auch das heiß begehrte Lithium soll künftig gefördert werden. Hierzu hat die Firma bereits vor 3 Jahren ihre Genehmigung erweitert.

Nun brauchen wir prinzipiell Ressourcen wie die oben Genannten durchaus für unsere wirtschaftliche Entwicklung. Doch neben der Frage, ob wir nicht unser Abfall- und Recyclingsystem wesentlich verbessern bzw. unseren Verbrauch für manche Dinge senken sollten, stellt sich eine wesentlich wichtigere Frage. Wie profitiert die Gemeinde von diesem Abbau wichtiger strategischer Ressourcen?

Aktuell ist keine Beteiligung der Gemeinde, abseits der Gewerbesteuer, an den Gewinnen der Firma geplant. Dabei beutet das Unternehmen die Rohstoffe der Allgemeinheit aus. Es sind Vorkommen, die erschöpfbar sind und auf dem Gebiet Neuried liegen. Sollten da nicht alle Bürger davon profitieren? Denn die Gewerbesteuer kann zum Beispiel durch Abschreibungen und andere Bilanztricks gesenkt werden. Die Allgemeinheit finanziert also am Ende die Investitionen der Firma mit.

Wir sagen deshalb, die Ressourcen gehören der Allgemeinheit. Also muss diese daran auch finanziell beteiligt werden. Die Preissteigerungen vor 2 Jahren haben uns gezeigt, dass solch wichtige Rohstoffe wie Öl, Gas aber auch Lithium in die Hand der Gesellschaft gehören. Denn gerade in Krisenzeiten bereichern sich die Konzerne ansonsten hemmungslos.

Der Neurieder Gemeinderat täte also gut daran, hier noch einmal mit der Firma nachzuverhandeln. Prinzipiell sollte aber auch darüber nachgedacht werden, ob es in diesen Zeiten überhaupt noch Sinn ergibt, neue Öl- und Gasfelder abzubauen. Natürlich braucht man Öl auch für Dinge wie Medikamente. Aber sollten wir dann nicht lieber dafür sorgen, dass wir beispielsweise beim Verkehr weniger Öl brauchen? Ein Halbstundentakt für die Ortenau könnte hier ein Anfang sein!